Ess-Kultur-Genuss

 

Kochen ist „in“, die Anzahl der Kochbücher und Kochsendungen im TV ist Legion.
Die Rezepte sind vielfältig und die zur Verfügung stehenden Lebensmittel ebenfalls.

Und doch....., woher die Zeit nehmen und vielleicht auch das Geld, um das alles nachzukochen, was einem dort gezeigt wird?
Allein der Einkauf erfordert einen nicht unwesentlichen Zeitaufwand und dann noch die Zubereitung......
Da verlässt die meisten schon der Mut!

Esskultur verlangt nämlich auch Freude an der Zubereitung und Lebenskunst bedeutet Zeit haben zum Genießen!

Und so erstickt der Mangel an Zeit meist die nötige Motivation.

Das muss nicht sein!

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Anregungen zu geben wie man mit einfachen Mitteln und zeitsparend Esskultur pflegen kann, nach dem Motto: „Weniger ist auf jeden Fall mehr.“

Einfachheit bedeutet hier: „Zeit und Geld sparen und den Geschacksinn schärfen.“

Gerade im Sommer gibt es Salatgemüse im Überfluss und hier brauchen wir ein ganz problemloses Lebensmittel um den Salat wirklich genießen zu können, den Essig.

Er gehört mit dem Honig zu den Lebensmitteln, die fast unbegrenzt haltbar sind und alle Speisen verfeinern.

Essig regt den Stoffwechsel an. Die Essigsäure wirkt nämlich verstärkt auf den Abbau von Fetten und Kohlehydraten ein.

Die Heilwirkung von Bienenhonig ist vielfältig.
Er kräftigt bei Leistungsschwäche, stärkt die Widerstandskraft, fördert die Verdauung, wirkt entzündungshemmend, entgiftet die Leber, beseitigt Schlafstörungen und vieles mehr.

Wie bei allen Lebensmitteln gilt: „Verwenden Sie nur erstklassige Qualität!“

Eine wunderbare Kombination aus beiden Produkten ist der Honigessig, der ganz einfach herzustellen ist.

Rezept: Honigessig

Zutaten:
1l Apfelessig
100 g Honig

Erwärmen Sie den Essig auf etwa 30 Grad und mischen Sie den Honig hinein, bis er sich komplett aufgelöst hat. Füllen Sie das neugewonnene Produkt wieder in die Essigflasche ein und Sie haben ein Lebensmittel, das Ihre Salate und auch Soßen verfeinert.
Geschmacklich können Sie variieren, indem Sie mehr oder weniger Honig nehmen oder auch, indem Sie mit verschiedenen Honigsorten experimentieren.

Achtung: Honig und Essig nie über 40 Grad erwärmen, da sie sonst ihre wertvollen Inhaltstoffe verlieren.

KRÄUTERESSIGE:

Rezept: SALBEI-THYMIAN-ESSIG

Zutaten:

1l Weißweinessig
15g Thymian
10g Salbei
10g Honig

Honig gut mit dem Essig mischen (Essig leicht anwärmen), die frischen Kräuter in das Honigessiggemisch geben.
2 Wochen an einem warmen, dunklen Platz ansetzen, danach filtrieren.

Hilft auch gegen Halsentzündungen.

 

Rezept: MINZE-MELISSE-ESSIG

Zutaten:

1l Apfelessig
20g Zitronenmelissenblätter
20g Pfefferminzblätter
10g Honig

Honig gut mit dem Essig mischen, die frischen, zerkleinerten Kräuter in das
Honigessiggemisch geben und gut durchschütteln.
4 Wochen in einem warmen, dunklen Platz ansetzen, danach filtrieren.

Kann verdünnt auch als Erfrischungsgetränk verwendet werden.

 

GEWÜRZESSIGE:

Rezept: HOLUNDERBLÜTEN-SALBEI-ESSIG

Zutaten:

1l Weinessig
20g Holunderblüten
5g Salbei
10g Honig

Honig gut mit dem Essig mischen, die frischen Zutaten in das
Honigessiggemisch geben.
1 Woche ansetzen, danach filtrieren.
Eignet sich auch gut zur Verfeinerung von Saucen.

 

Rezept: INGWER-ROSMARIN-ESSIG

Zutaten:

1l Apfelessig
Ingwerknolle ca. 30g
30g Rosmarin

Die frischen Zutaten hacken und in den Essig geben.
4 Wochen ansetzen, danach filtrieren. Den Rosmarin kann man
auch in der Flasche belassen.
Eignet sich auch gut zum Marinieren von Fleisch oder zur Verfeinerung von Saucen.

 

FRUCHTAROMA-ESSIGE:

Rezept: ROSINENESSIG

Zutaten:

1l Rotweinessig
100g Rosinen
etwas Zimt

Zutaten mit dem Essig mischen.
8 Wochen ansetzen. Mit den abgeseihten Rosinen kann man gut

Krautsalat oder Kürbisgerichte verfeinern.

 

Rezept: HEIDELBEER-ESSIG

Zutaten:

1l Apfelessig
200g frische Waldheidelbeeren
15g Honig

Honig gut mit dem Essig mischen, die Heidelbeeren dazugeben.
4 Wochen ansetzen, danach filtrieren.

Eignet sich auch gut zum Verfeinern von Saucen.